kleine Diamantkunde

Der Diamant - Jeder Stein ein Unikat

Der Diamant, im ursprünglichen Wortsinn „der Unbezwingbare“, ist ein wunderbares Symbol für die Liebe. Er ist ein faszinierendes Mineral aus den Tiefen der Erde, in Jahrmillionen unter höchstem Druck und extremen Temperaturen entstanden. Seit Tausenden von Jahren zieht der Diamant die Menschen in seinen Bann. Chemisch betrachtet „nur“ das Element Kohlenstoff, besitzt er ungewöhnliche Eigenschaften:

Extrem hart und sehr wertvoll. Keine Substanz ist so in der Lage, das Licht zu brechen – weißes Licht strahlt in allen Farben. Jeder Stein hat sein ganz eigenes Feuer.

 

VOM DIAMANTEN ZUM BRILLANTEN

Der Mensch kann Einfluss nehmen. Er schleift in Form, macht aus einem Diamanten einen besondern Stein, z.B. den Brillanten: Seine kreisrunde Kontur und die 57 Facetten reflektieren einfallendes Licht perfekt. Brillante Lichtspiele, die verzaubern. Es gibt unzählige Schliffformen wie z.B. den Princess Cut oder den Baguette-Schliff, der Brillant ist der Klassiker.

 

Die Qualitätskriterien eine Diamanten

 

Bei der Auswahl des richtigen Brillanten hilfen wir Ihnen gerne weiter. Die „vier C“ Cut, Colour, Clarity, Carat und das fünfte Merkmal Confidence, Vertrauen, bieten eine gute Orientierungshilfe.

 

CUT

Der Schliff. Meist wird der Brillant-Schliff bevorzugt: kreisrunde Aufsicht, 32 Facetten im Oberteil, eine Tafel, 24 Facetten im Unterteil. Ein vollendeter Edelstein, der in allen Farben des Regenbogens leuchtet, dank des Schliffs und der extrem hohen Lichtbrechung. Die Qualität des Schliffs ist wesentlich für die Brillanz. Selbst eine lupenreiner Stein wirkt tot, wenn es durch die schlechten Proportionen nicht zur Totalreflexion des Lichtes kommt. Bei der Schliffqualität beschränken wir uns auf Excellent, Very Good und Good. 

Bei einem excellenten bzw. idealen Schliff sehen Sie in Ihrem Stein die perfekte Symmetrie: Das "Hearts & Arrows" Muster. Von der Oberseite erkennt man 8 Pfeile und von der Unterseite 8 Herzen. 

 

COLOR

Die Farbe. Weiße oder farblose Diamanten sind sehr selten. Diamantexperten unterscheiden hochfeines Weiß+ (D), hochfeines Weiß (E), feines Weiß+/Top Wesselton (F),  feines Weiß/Top Wesselton (G), Weiß/Wesselton (H), leicht getöntes Weiß+/Top Crystal (I), leicht getöntes Weiß/Crystal (J), getöntes Weiß+/Top Cape (K), getöntes Weiß/Cape (L) und getönt/cape bis yellow (M-Z) (Farbangaben nach IDC). Auch naturfarbene rote, grüne und blaue Diamanten sind äußerst rar. Wir bieten auch je nach Goldfarbe die passenden Diamantfarbe: zu der Goldfarbe Rosewood passen z.B. perfekt die Cinnamon-Steine, die harmonisch die Goldfarbe aufnehmen.

 

CLARITY

Die Reinheit. Diamanten sind Naturprodukte und weisen oft eingeschlossene Mineralien, Risse und Wachstumserscheinungen auf. Lupenreine Diamanten (IF, Internally Flawless) lassen bei 10-facher Lupenvergrößerung keine Einschlüsse erkennen. VVS (Very Very Small Inclusion) heißt: mit Lupe nur schwer erkennbar, VS (Very Small Inclusion) mit Lupe, SI (Small Inclusion) mit Lupe leicht und P1-P3 (erstes bis drittes Piqué) mit bloßem Auge erkennbar. 

Da die Steine für Spannringe eine sehr große Spannung aushalten müssen, können hierfür nur Steine mit sehr kleinen Einschlüssen verwendet werden. 

 

CARAT

Das Gewicht. Ein Carat (ct) entspricht 0.2 Gramm. Die Bezeichnung stammt von der ursprünglichen Gewichtseinheit: das Samenkorn des Johannisbrotbaums (griechisch: keration). Das Gewicht von sehr kleinen Diamanten wird auch nach Punkt angegeben: 1 Punkt (Point) = 0.01 ct. Da ein Brillant eine definierte Form und Proportion hat, kann man vom Gewiicht auch direkt einen Rückschluss auf die Größe ziehen.

 

CONFIDENCE

Ihr Vertrauen in uns, Ihren Partner für schönen und modernen Schmuck in Aachen. Wir erklären, dass unsere Diamanten dem ‘System of warranties’ des ‘Kimberley-Zertifikates’ unterliegen. Dies ist uns von unseren Lieferanten garantiert worden.